Kategorien
Auf zum perfekten Ich

Ordnung schaffen – auf dem Smartphone?

Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen. Oder hat sonst schnell keinen Speicherplatz mehr.

Zum neuen Jahr haben viele ja so allerlei gute Vorsätze, bzw. Pläne (wenn die Umsetzung wahrscheinlicher sein soll als bei Vorsätzen). Häufig gehört es dazu, Ordnung zu schaffen. Aber wo anfangen? Vielleicht bei dem, was man täglich in der Hand hat? Keine schlechte Idee, finde ich!

Warum überhaupt das Smartphone aufräumen?

Der Klassiker ist natürlich, dass der Speicher zu voll ist. Die eine oder andere App hat man mal geladen, jede Menge Bilder im Vorbeigehen gemacht oder Bildschirmfotos ausgetauscht, lustige Momente (oder etwas, was einer hätte werden können) gefilmt… Es geht schnell, dass das Smartphone langsam wird, weil der Speicher zu voll ist.

Smartphone mit verschiedenen Apps auf dem Startbildschirm in der Hand einer Frau

Aber auch ohne ein „Platzproblem“ kann es sinnvoll sein, mal aufzuräumen. Wie sagt man so schön?

Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

deutsches Sprichwort

Die ausgewählten Tipps:

Darauf gehe ich näher ein:

  • Bildergalerie entrümpeln
  • Fotoalben nutzen
  • Nicht genutzte Apps inkl. Spiele entfernen
  • Chats im Messenger entrümpeln

Bildergalerie entrümpeln

Suchen ist genau der Punkt. Wenn ich ein bestimmtes Foto suche, brauche ich oft sehr lange oder finde es sogar gar nicht. Es lohnt sich, zum Beispiel die Bildschirmfotos, die man im Laufe der Zeit so gemacht hat, mal auszumisten. Das meiste davon braucht man nicht, zB die Bilder vom Mittagessen hier und da… Fotos gibt es häufig mehrfach, lustige Videos, die oft geteilt werden, zB per WhatsApp, ebenso. Hier hilft mir eine App namens „Photo Cleaner“, die Duplikate oder auch sehr ähnliche Aufnahmen findet. Man kann dann die Ausführung auswählen, die man behalten möchte, und den Rest löschen.

Jemand macht mit seinem Smartphone ein Foto von seinem Essen.

Nach so einer Aktion wird der Speicher des Telefons allerdings erst leerer, wenn man den Ordner „zuletzt gelöscht“ endgültig leert, also bitte nicht vergessen!

Fotoalben nutzen

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, für manche Themen auf dem Handy Alben anzulegen. Das hilft sehr beim Auffinden von Bildern oder Videos, wenn man sie mal sucht. Und man könnte zum Beispiel nur die besten 30 Bilder (oder heute eher die besten 100…) aus einem Urlaub aufbewahren! Mehr schaut man wahrscheinlich eh nie wieder an.

Und zum Finden von Fotos noch ein Tipp am Rande: Zumindest beim iPhone kann man auch ein Wort zum Suchen eingeben! Habs mit „Braut“ ausprobiert, und es klappt wunderbar!

Geladene Spiele – und andere Apps

Es mag Menschen geben, die grundsätzlich keine Spiele auf dem Handy haben. Ich gehöre nicht dazu. Ab und zu probiert man mal wieder eines aus und vergisst es ganz schnell wieder – zu spielen. Aber gelöscht ist es davon noch lange nicht. Schaut mal eure Spiele durch, denn die fressen manchmal auch ordentlich Speicher. Was ihr eh nie nutzt, werft runter.

Zwei Jungs, die auf ihren Smartphones spielen

Das bezieht sich auch auf andere Apps. Ehe ich zum Beispiel den Photo Cleaner ausgewählt hatte, habe ich noch eine andere App dazu ausprobiert. Hm, die ist auch immer noch da…

Und der Home-Bildschirm wird auch gleich viel übersichtlicher, wenn man Ordner nutzt, um auch die Apps zu organisieren. Wahlweise auch getrennte Home-Bildschirme, je nach Gusto.

Der Messenger…

Die Chats mit ihrem Text in WhatsApp & Co. sind ja gar nicht so dramatisch, aber die vielen Videos und Fotos… Neulich hab ich zufällig gesehen, dass mein Messenger über 10 GB belegt hat. Das fand ich dann doch ziemlich viel.

App-Symbole von einigen Messenger-Diensten auf einem Smartphone

Schon seit Jahren hatte ich dort aber auch nicht mehr aufgeräumt. Jahrelang nicht mehr genutzte Gruppenchats, in denen häufig so gut wie alle anderen Teilnehmer*innen schon ausgetreten waren, schlummerten da noch, inklusive der darin zahlreich verschickten Medien.

Da ich die Einstellungen so gewählt habe, dass empfangene Bilder etc. nicht automatisch in meine Galerie gespeichert werden (auch so ein Tipp gegen eine überfüllte Galerie), habe ich vieles nochmal durchgesehen, ein bisschen was gespeichert, und dann entweder gleich die ganzen Chats und Gruppen gelöscht oder zumindest die ganzen Medien aus den Chats entfernt. Dabei hab ich dann nicht darauf geachtet, was ich vielleicht schon auf dem Handy gespeichert hatte, denn ich konnte ja anschließend mit dem Photo Cleaner wieder bei den Fotos und Videos aufräumen 🙂

Was sind eure Aufräum-Tipps fürs Smartphone? Unsere hier erheben ja keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Oder seid ihr unter denjenigen, die Ordnung halten, weil sie zu faul zum Suchen sind? 🙂 Lasst es uns wissen!

Bilder: pixabay und eigenes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.