Kategorien
(Un)perfekter Alltag

Wie bringt man Ordnung ins Bücherregal?

Bücher ausmisten – gar nicht so einfach. Ich erzähl euch, was ich mit den Büchern mache, die ich nicht mehr haben will.

Ich lese wirklich, wirklich gerne. Und auch viel. Fachbücher, Romane, Ratgeber, Kinderbücher… Früher war es mir wichtig, ein großes Bücherregal zu haben. Ich glaube, weil ich bei Menschen, die ich noch nicht so gut kenne, gerne ins Bücherregal schaue, weil ich denke, dass man die Person dann noch ein bisschen besser kennen lernt.

E-Reader auf Holztisch, Donuts und Teetasse

Mittlerweile gibt es E-Books und ich mag die Vorteile des Readers gerne. Denn so habe ich die Möglichkeit, sehr kurzfristig an jedes Buch heranzukommen. Während ich Menschen kenne, die auch auf ihrem Reader versuchen, Ordnung zu schaffen und ihre Bücher dort regelmäßig sortieren, muss ich nur hin und wieder die Leseproben der Bücher, die mir doch nicht gefallen haben oder die ich wohl doch nicht spannend genug fand, löschen.

Trotzdem haben wir wirklich viele Bücher. Manche Fachbücher oder Ratgeber habe ich lieber in der Hand, manche Bücher bekommt man geschenkt, manche hab ich im Vorbeigehen gekauft… Übrigens lese ich sehr wenige Bücher zweimal. Ich erinnere mich meistens relativ schnell an die Geschichte und langweile mich dann.

Das Bücherregal ausmisten

Mittlerweile schaue ich das Bücherregal relativ regelmäßig durch. Wir haben zwei Ikea-Regale, meine Fachbücher stehen in der Praxis. Fachbücher werden übrigens deutlich seltener aussortiert – kann man ja immer noch mal brauchen. Früher hatten wir übrigens acht Bücherregale – ihr merkt – das ist deutlich reduzierter.

Piktogramm: Mensch schmeißt Papier in Mülleimer

Was machst du mit Büchern, die du nicht mehr magst?

Bücher wegschmeißen??? Ich kann das nicht. Es erinnert mich an die Bücherverbrennungen und nun, wo ich selbst Autorin bin – das bricht mir das Herz. Also, was macht man mit alten Büchern?

  • Verkaufen!
    Ich nutze dafür vor allem Momox oder reBuy. Sehr praktisch, man gibt entweder die ISBN oder den Titel an, oder scannt den Barcode und schon weiß ich, was ich beim Verkauf bekomme – meistens nicht viel. Es lohnt sich übrigens, beide Anbieter zu vergleichen. Manchmal bekommt man vom einem mehr, mal vom anderen. Meistens packe ich dann parallel zwei Buchkisten.
  • Verschenken!
    Da gibt es auch unterschiedliche Möglichkeiten – ein Buch, das mir gefällt, gebe ich gerne weiter. Es lohnt sich, zu überlegen, wem ich damit eine Freude machen könnte.
    In Dortmund gibt es an vielen Ecken Bücherschränke. Kennt ihr das? Man kann ein Buch einstellen und sich auch gerne eins wieder rausnehmen. Leider stehen da oft die ollen Kamellen drin…
  • Altpapier?
    Wenn das Buch wirklich niemandem mehr eine Freude machen kann, sollte es dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden. Ich lass das ehrlicherweise meinen Mann machen, denn wie gesagt – Bücher wegschmeißen, geht doch gar nicht!!

Bücherregal sortieren?

Ich sehe immer mal wieder Bücherregale, die nach Farben oder Größen sortiert sind. Das sieht sehr stylisch aus und ist vielleicht auch eine tolle Idee…

Helle Buchhandlung, tolle Architektur, Treppen, weiß

Ganz Genaue könnten ihr Buchregal auch nach Alphabet sortieren. Aber leider bin ich bei Autorennamen nicht immer ganz treffsicher. In unserer Bibliothek sind viele Bücher alphabetisch sortiert – mir gefällt das nicht.

Wir sortieren ungefähr nach Themengebieten. Was passt ungefähr zusammen? Gar nicht so selten, dass ich mich für ein spezielles Thema interessiere und dann auch mehrere Bücher darüber brauche. Dann passt es doch, wenn diese Bücher auch zusammen stehen, oder?

Erzähl mal…

Wie sieht dein Bücherregal aus? Und was machst du mit den Büchern, die dir nicht mehr gefallen?

Bilder: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.