Kategorien
(Un)perfekter Alltag

Hörbücher für die ganze Familie

Hörbücher sind eine tolle Sache. Man kann sich entspannen und sich selber auch vorlesen lassen, wenn man in eine andere Zeit, ein anders Land oder ein Abenteuer abtaucht. Noch schöner ist es, wenn man das Erlebnis teilen kann.

Keine Lust mehr auf die hundertste Wiederholung von Rabe Socke?

Hörbücher sind meine große Leidenschaft. Eigentlich aus der Not geboren. Ich pendel jeden Tag zwischen 40 Minuten und 1,5 Stunden. Mir war die Zeit zu schade und der Berg an Büchern auf dem Nachttisch zu groß. Also habe ich angefangen Hörbücher zu hören. Und es freut mich, dass ich meine Familie damit anstecken konnte. Es gibt richtig gute Hörbücher und die Besten meiner Bibliothek möchte ich mit Euch teilen. Aus gegebenen Anlass die Hörbücher, die Klein und Groß Spaß machen.

Die Schule der magischen Tiere (Affiliate Link)
Wir haben aus dieser Reihe alle verfügbaren Hörbücher gehört, sogar mehrmals. Ein Buch haben sogar Oma und Opa mal mitgehört und waren ganz angetan. Es geht um Magie, Freundschaft und jedes Buch hat eine tolle Botschaft. Der Sprecher liest so toll, dass wir vom Vorlesen am Abend aufs Vorlesen-lassen umgestiegen sind. „Nicht schlecht- gar nicht schlecht“(Henrietta). Das Buch ist ab Grundschulalter geeignet.

Die fabelhafte Miss Braitwhistle (Affiliate Link)
Auch hier geht es um Schule und Magie. Miss „Bratwiesel“ hat da ihre ganz eigenen Ideen die 4a (A wie Albtraum) zu unterrichten. Ich selber fand die Buchreihe nicht so toll, wie die Magischen Tiere, aber beim Rest der Familie sind alle Hörbücher gut angekommen. Für Kinder ab der Grundschule geeignet.

Ghostsitter (Affiliate Link)
Eins meiner absoluten Lieblings-Hörbücher. Da muss ich echt zugeben, dass ich sogar alleine weiter oder nachgehört habe, weil ich es so toll fand. Hier sprechen Christoph Maria Herbst, Wigald Boning, Hugo Egon Balder u.a. so toll, dass ich Euch dieses Hörbuch sogar für Euch persönlich – ohne Kind – empfehlen will. Inhaltsangabe findet Ihr im Link und Dankes-Briefe bitte unten in die Kommentare.
Ach so – es ist etwas gruselig. Ich denke, wenn Ihr es zusammen hört, ist ab 9-10 Jahren ein gutes Alter.

Luzifer junior – Zu gut für die Hölle (Affiliate Link)
Es liest: Christoph Maria Herbst. Vielleicht ist jedes Buch ein Knaller, nur weil er es liest. Ich weiß es nicht, aber diese Hörbücher machen süchtig. Luzie ist der Sohn des Teufels und zu nett für die Hölle. Also kommt er nach „oben“ auf ein Internat. Die Feinheiten zum Beispiel, dass sein Onkel Gabriel ihn hoch bringt, macht es auch für Erwachsene sehr unterhaltsam. Gruselig ist es nicht, ich würde es ab Grundschulalter versuchen.

Ich hoffe, Ihr könnte Euch die Zeit mit den Hörbüchern gut vertreiben und genießt die Zeit gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.